Ziel und Zweck des Verbandes
  • Schaffung höchstmöglicher Sicherheit bei der Arbeit mit Absturzgefahr durch die Erstellung anerkannter hoher Standards im Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz.
  • Einheitliche Beschreibung und Bewertung von Fachbegriffen im Besonderen bei der Bezeichnung des Höhenretters.
  • Schaffung einheitlicher Ausbildungsinhalte für Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen und für Höhenretter.
  • Verknüpfung von Rettungstechniken mit den zusätzlichen Anforderungen der Seilzugangs und Positionierungstechnik.
  • Erarbeitung von Vorschlägen für die Beauftragung von Höhenrettern mit unterschiedlichen Aufgabenfeldern.
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern des DIHV e.V. und anderen Fachverbänden und behördlichen Stellen.
  • Empfehlungen und Informationen sammeln und den Mitgliedern zur Verfügung stellen.
  • Beurteilung von Arbeitsverfahren und Arbeitstechniken.
  • Bildung von Arbeitskreisen und Arbeitsgruppen zu den Themen
    • PSAgA
    • Höhenretter
    • Betrieblicher Höhenretter (PSA)
    • Anforderungen an Anwender
    • Schaffung von Ausbildungsstandards
  • Prüfung und Einsatz von Ausrüstung
  • Beratung von Mitliedern und Bauherren sowie von Immobilienbetreibern
  • Werbung neuer Mitglieder